Verfasst von: reinerwitzel | Oktober 4, 2011

ZURÜCK AUS ODESSA

Letztes Wochenende spielten wir mit „Drei im roten Kreis“ in Odessa. 
Nachdem ich Mitte der 90er Jahre mit der deutsch-russisch-
französischen Gruppe „Interjazz“ mehrfach in der Ukraine gespielt 
hatte, war dies mein erster Besuch seit langem in diesem schönen 
Land. Trotz aller wirtschaftlichen und politischen Probleme, die es 
ja bekanntermaßen in der Ukraine gibt, strahlt Odessa eine 
entspannte Heiterkeit aus. Die Lage am schwarzen Meer und das 
mediterane Klima tragen natürlich nicht unwesentlich dazu bei.
Unser Konzert fand im Rahmen des Jazzfestivals im „Ukrainischen 
Drama-Theater“ statt, ein schönes altes Theater im Herzen der 
Stadt. Zum Jazzfestival waren Bands aus aller Welt eingeladen, u.a. 
aus Japan und den USA. So traf ich auch meinen alten Bekannten und 
Saxophon-Kollegen Abraham Burton wieder, der mit seinem Quartett am 
Abend vor uns spielte.
Das Publikum war toll, sehr aufmerksam und begeisterungsfähig, so 
dass man sich im Theater so richtig zu Hause fühlte. Nach dem Konzert 
gab es in einem Jazzclub noch eine Jamsession bis tief in die 
Nacht, mit vielen Beteiligten des Festivals und Musikern aus Odessa.

Hier noch ein Link zu einem TV-Bericht über das Festival: http://
atv.odessa.ua/news/2011/09/26/djazoviy_festival_3037.html

und einige Fotos:

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: